Ballmer: 9 Mrd. Dollar Investitionen für die Forschung

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft will die Weltwirtschaftskrise nicht nur mit Einsparungen, sondern auch durch Innovationen überstehen. Dafür wird massiv in die Forschung und Entwicklung investiert. "Meiner Ansicht nach, können amerikanische Unternehmen den wirtschaftlichen Abschwung nicht einfach nur durch Kostensenkungen überstehen", sagte Konzernchef Steve Ballmer auf einer Veranstaltung der Demokraten in Williamsburg im US-Bundesstaat Virginia.

"Wie Sie vielleicht gehört haben, haben wir entschieden, 5.000 Beschäftigte zu entlassen", so Ballmer. "Möglicherweise wissen Sie aber nicht, dass wir auch die Schaffung von 2.000 bis 3.000 neuen Arbeitsplätzen planen, die meisten davon in den USA."

Diese sollen in verschiedenen neuen Bereichen entstehen, die zukünftig eine größere Bedeutung erhalten sollen und in die Microsoft deshalb investiert.

"Hinzu kommt, dass wir trotz der schlechten Wirtschaftslage - ich sollte vielleicht besser sagen, wegen der schlechten Wirtschaftslage - weiterhin über 9 Milliarden Dollar pro Jahr in die Forschung und Entwicklung fließen lassen", fuhr Ballmer fort. Gerade diese Investitionen sorgen demnach dafür, dass Microsoft ein starkes Unternehmen bleibt, erklärte der Konzernchef.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu : Video Games
Bis zu : Video Games
Original Amazon-Preis
13,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,97
Ersparnis zu Amazon 26% oder 3,52

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden