Rambus mit wesentlich schnellerem Handy-Speicher

Speicher Der Chip-Entwickler Rambus hat neue Speicher-Chips entwickelt, mit denen sich die Performance von Smartphones deutlich steigern lassen soll. Die Entwicklung erfolgt im Rahmen einer neuen "Mobile Memory Initiative" (MMI). Die Basis für die neuen Speicher bildet die XDR-Technologie, die beispielsweise auch in der Playstation 3 zum Einsatz kommt. Die MMI-Chips benötigen allerdings deutlich weniger Energie - so arbeiten sie beispielsweise mit einer Spannung von 100 Millivolt.

Die einzelnen RAM-Bauelemente bringen es dabei auf einen Datendurchsatz von 4,3 Gigabit pro Sekunde. Das ist mehr als das Fünffache der Leistung aktueller Komponenten, die mit 800 Megabit pro Sekunde arbeiten. Nach Angaben des Unternehmens können komplette RAM-Riegel für Handys mit den MMI-Chips auf bis zu 17 Gigabyte pro Sekunde kommen.

Allerdings liege der Vorteil nicht ausschließlich in einer deutlich höheren Maximalleistung. Durch den Einsatz weniger Chips können Hersteller auch die gleiche Leistung wie in aktuellen Produkten deutlich preiswerter erreichen, hieß es.

Einen Bedarf für die schnelleren Speicherbausteine sieht Rambus bei zukünftigen Smartphones, die eine hohe 2D- und 3D-Grafikperformance aufweisen sollen oder mit höher auflösenden Kameras ausgestattet sind. Die ersten entsprechenden Chips sollen 2010 auf den Markt kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden