Google Ocean bietet Einblick in die Unterwasserwelt

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google ermöglicht Nutzern nun auch einen Blick in bisher Großteils unerschlossene Regionen der Erde: Die Ozeane. Mit Google Ocean wird das Material von Google Earth deutlich ausgebaut. Mit Unterstützung von 25 führenden Meereswissenschaftlern wurde ein 3D-Abbild der Erde unter der Wasseroberfläche erstellt. Angereichert wurde dieses mit Informationen über tausende Meeresbewohner, gesunkene Schiffe, zur Situation der jeweiligen Lebensräume und vielem mehr.

In die Anwendung fließen außerdem die Daten der Beobachtung von Walen und Haien ein. Forscher markieren diese oft mit GPS-Empfängern, um ihre Wanderrouten zu erforschen. Anwender können den Tieren so nun auch vom heimischen PC aus folgen.

Das neue Material ist Bestandteil des heute veröffentlichten Google Earth 5.0. Die neue Version enthält auch das in Zusammenarbeit mit der NASA entstandene Google Mars, eine 3D-Simulation der Oberfläche unseres Nachbarplaneten. Für die Erdoberfläche steht nun auch eine Zeitleiste bereit, über die sich die Veränderungen in einer Region nachvollziehen lässt. Vorerst ist nur die englische Fassung verfügbar.

Download: Google Earth 5.0 (0,5 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden