MP3-Player-Industrie soll Lautstärke beschränken

Peripherie & Multimedia Die EU-Kommission hat die Hersteller portabler Media Player aufgefordert, die Festsetzung von Standards zur Regulierung der Lautstärke bei Ohrhörern zu unterstützen. Ziel sei es, zukünftig besser zu verhindern, dass es bei längerer Nutzung solcher Geräte zu Hörschäden kommt. Die EU-Kommission beruft sich dabei auf eine Studie, in der die Risikogruppe unter den Nutzern mit 5 bis 10 Prozent angegeben wird.

Hörschäden sind demnach eine ziemlich sichere Folge, wenn über einen Zeitraum von etwa fünf Jahren nahezu täglich etwa eine Stunde Musik bei hoher Lautstärke über Ohrhörer konsumiert wird. Rund 100 Millionen Europäer setzen laut der Studie täglich MP3-Player oder entsprechend ausgestattete Handys ein.

"Es erfüllt mich mit großer Sorge, dass bis zu 10 Millionen Europäer, die häufig Music Player bei hoher Lautstärke nutzen, zum Großteil wahrscheinlich sogar unwissentlich ihr Gehör irreversibel schädigen", sagte Meglena Kuneva, EU-Kommissarin für Verbraucherschutz.

Zwar gebe es bereits eine europaweite Richtlinie, die eine Ausgabe auf 100 Dezibel begrenzt, allerdings ist diese nur für einen Teil der verfügbaren Wiedergabegeräte gültig. Außerdem ging man bei deren Verabschiedung von herkömmlichen Ohrhörern aus, während sich inzwischen aber die gefährlicheren In-Ear-Systeme verstärkt verbreiten.

Man wolle vermeiden, seitens der EU-Kommission eine neue Direktive zu entwerfen. Statt dessen setzt man darauf, dass in der Industrie eine gemeinsame Richtlinie erarbeitet wird, die eine integrierte Lautstärkebeschränkung mit einer Aufklärung der Kunden kombiniert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren122
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden