Datenskandal bei der Deutschen Telekom aufgedeckt

Datenschutz Erneut ist es bei der Deutschen Telekom zu einer Datenpanne gekommen. Laut einem Bericht von 'stern.de' waren Hunderte Datensätze von Kunden frei im Internet verfügbar und konnten heruntergeladen werden. Wer sich bei der Telekom über das Internet für einen neuen Anschluss anmelden will, muss ein umfangreiches Formular ausfüllen. Dazu gehören Name, Adresse, bisherige Telefonnummern, bisheriger Anbieter und vieles mehr. Am Ende wird dem Kunden eine Übersicht der Daten in Form einer PDF-Datei zur Verfügung gestellt.

Die Adresse der PDF-Datei ist im Browser sichtbar und enthält die Kundennummer. Wird diese geändert, erhält man das PDF-Dokument eines anderen Kunden inklusive den eingegebenen Daten. Wie viele Datensätze verfügbar waren, ist nicht bekannt. Stern.de konnte über 500 Dokumente abrufen. Alte Dateien waren nicht dabei, da diese nach der Abarbeitung gelöscht werden.

Nachdem die Telekom auf die Datenpanne hingewiesen wurde, schloss man die Lücke recht schnell. Offiziell stempelt der Konzern den Vorfall als "Arbeitsfehler" ab. "Aus Sicht des Datenschutzes ist der Vorfall sehr bedauerlich", sagt ein Sprecher des Bundesdatenschutzbeauftragten. Er ist aber froh, dass sich die Telekom, nachdem sie von stern.de auf die Lücke aufmerksam gemacht wurde, von sich aus bei ihm meldete. In früheren Fällen sei das nicht so gewesen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden