USA: Apple bekommt "iPhone-Patent" zugesprochen

Wirtschaft & Firmen Der Computerhersteller Apple hat in den USA jetzt das Patent mit der Nummer 7,479,949 vom Patent- und Markenamt zugesprochen bekommen. Es beschreibt die gesamte Oberfläche sowie die Multitouch-Bedienung des iPhones. Auf insgesamt 358 Seiten beschreibt das Unternehmen sehr genau, worin sich das iPhone von anderen Smartphones unterscheidet. Dazu gehört beispielsweise auch das Drehen der Bedienoberfläche, sobald das Handy gekippt wird.

Durch das Patent hat Apple nun die Möglichkeit, gegen Mitbewerber vorzugehen, die sich von den Funktionen des iPhones "inspirieren" lassen haben. Inwiefern der Konzern davon Gebrauch machen wird, ist nicht bekannt. Jedoch gab sich der Apple-Manager Tim Cook während einer Telefonkonferenz kämpferisch: Apple wird gegen jeden vorgehen, der das geistige Eigentum des Unternehmens verletzt.

In der Patentschrift zählt Apple auch die Erfinder des iPhones auf, also all die Personen, die die Ideen für das Apple-Smartphone geliefert haben. Dazu gehören die Chefentwickler der iPhone-Software, Scott Forstall und Wayne Westerman, ein Mitbegründer des inzwischen zu Apple gehörenden Multitouch-Spezialisten Fingerworks sowie Apple-Boss Steve Jobs.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr PNY Attach-Hook-Micro-USB-Stick 64GB
PNY Attach-Hook-Micro-USB-Stick 64GB
Original Amazon-Preis
34,97
Im Preisvergleich ab
27,40
Blitzangebot-Preis
28,70
Ersparnis zu Amazon 18% oder 6,27

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden