USA: Kongress prüft Geräuschpflicht für Fotohandys

Handys & Smartphones Im US-Kongress wurde ein neuer Gesetzentwurf eingebracht, der es verbieten soll, dass Kamerahandys über eine Lautlos-Funktion verfügen. Der Entwurf stammt von Abgeordneten Pete King von den Republikanern. Handys sollen demnach verpflichtend immer ein Geräusch abgeben, wenn ein Foto aufgenommen wird. Dadurch soll ein unbemerktes Fotografieren von Personen verhindert werden. Insbesondere Kindern und Jugendlichen fühlt sich der Abgeordnete mit seinem Vorstoß verpflichtet.

Es sei eine Reihe von Fällen bekannt, bei denen Heranwachsende in Umkleideräumen oder in der Öffentlichkeit heimlich fotografiert wurden, begründet King seinen Vorschlag. Dieses könnte unterbunden werden, wenn jede Aufnahme durch einen charakteristischen Ton ergänzt wird.

Damit flammt eine Diskussion neu auf, die bereits vor einigen Jahren die Parlamente und Behörden einiger Länder beschäftigte. Auch in Deutschland wurde im Jahr 2003 ein solcher Schritt erwogen. In Japan wurde schließlich ein Verbot für lautloses Fotografieren durchgesetzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden