Microsoft bestätigt Schließung der Aces-Studios

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat die vollständige Schließung seiner Aces-Studios bestätigt. In der letzten Woche hatte es Berichte über die Entlassung der meisten Entwickler gegeben. Wie der 'Seattle Post Intelligencer' unter Berufung auf eine Sprecherin des Unternehmens berichtet, sei die Zukunft des Microsoft Flight Simulator aktuell noch nicht sicher. Generell stehe das Unternehmen aber hinter Spielen, die mit der Fliegerei zu tun haben.

Die Schließung der Aces-Studios bedeutet aber definitiv das Ende für den Train Simulator. Dessen zweiter Teil war zuletzt in Entwicklung. Nun wird er allerdings nicht mehr auf den Markt kommen. Wie viele Arbeitsplätze in dem Bereich genau betroffen sind, teilte Microsoft nicht mit.

Die Schließung ist Bestandteil der ersten Massenentlassungen bei Microsoft in der Unternehmensgeschichte. Konzernchef Steve Ballmer hatte in der vergangenen Woche angekündigt, in den kommenden Monaten 5.000 Stellen zu streichen. 1.400 Mitarbeiter sollten sofort eine Kündigung erhalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Samsung Galaxy J7 (2016)
Samsung Galaxy J7 (2016)
Original Amazon-Preis
225,89
Im Preisvergleich ab
206,91
Blitzangebot-Preis
199,00
Ersparnis zu Amazon 12% oder 26,89

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden