Microsoft tauscht Chef der Sicherheits-Task Force aus

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft tauscht die Leitung über das Microsoft's Security Response Center (MSRC) aus. Andrew Cushman wird vom bisherigen Group Manager Mike Reavey ersetzt. Mit dem Schritt will das Unternehmen offenbar seine Reaktionsfähigkeit bei neu auftauchenden Bedrohungen verbessern. In der letzten Zeit waren verstärkt Schädlinge aufgetaucht, die die althergebrachten Wege der Verbreitung auf Computersystemen verließen und neue Möglichkeiten suchten.

Aktuell haben zahlreiche Nutzer mit dem Conficker-Wurm zu kämpfen. Dieser verfügt über eine Kombination von Verbreitungsmöglichkeiten: So kann sich der Schädling sowohl über eine Sicherheitslücke, über einen Brute-Force-Angriff auf Netzwerk-Accounts und über die Autostart-Funktion externer Datenträger ausbreiten.

Reavey hat sich in den letzten Jahren zunehmend auf die Abwehr solcher Angriffe spezialisiert und zeichnete beispielsweise auch für die monatlichen Security Bulletins Microsofts verantwortlich. Unter Sicherheitsexperten und in der Hacker-Community ist er äußerst angesehen.

Wie Microsoft mitteilte, wird Cushman das Unternehmen allerdings nicht verlassen. Statt mit der Bekämpfung aktueller Bedrohungen soll er sich zukünftig mit langfristigeren Sicherheits-Strategien beschäftigen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden