AMD: Netbook-Boom nur von kurzer Dauer

Notebook Sogenannte Netbooks haben im vergangenen Jahr zu den Kassenschlagern auf dem PC-Markt gehört. Dennoch geht man beim Chiphersteller AMD davon aus, dass der Netbook-Boom nur von kurzer Dauer sein wird. "Die Unterscheidung, was ein Netbook ist und was ein Notebook, wird wegfallen", erklärte AMD-Chef Dirk Meyer. Dazu würden nicht nur die Einschränkungen in Sachen Multimedia bei aktuellen Netbooks beitragen, sondern auch die hohen Preise für leichte aber leistungsfähige Notebooks.

Meyer rechnet 'CNet' zufolge damit, dass es künftig ein "Kontinuum an Preisen und Formfaktoren" geben wird. "Bedenkt man, wie Netbooks derzeit ausgestattet sind, müssen die Kunden die einen günstigen Laptop wollen immer einen Kompromiss eingehen, was in einem reduzierten PC-Erlebnis resultiert", so Meyer.

Ähnliches gelte dem AMD-Chef zufolge auch für Personen, die einen dünnen und leichten Laptop wollen. Diese müssten für ein entsprechendes Gerät viel Geld zahlen, "typischerweise deutlich mehr als 1.000 US-Dollar". Mit den preisgünstigen und ultradünnen Notebooks wird es laut Meyer ab diesem Jahr eine harte Konkurrenz für die Netbooks geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:30 Uhr TICTID Windows 10 Mini PC mit 4GB + 32GBTICTID Windows 10 Mini PC mit 4GB + 32GB
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
129,99
Blitzangebot-Preis
110,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,50
Im WinFuture Preisvergleich

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden