Bericht: Sony arbeitet an massivem Sparprogramm

Wirtschaft & Firmen Vermutlich noch in dieser Woche wird Sony ein massives Sparprogramm ankündigen. Wie 'eWeek' unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, will Sony 1,1 Milliarden US-Dollar einsparen. Die hohen Einsparungen will Sony dem Bericht zufolge durch die Schließung von fünf bis sechs Werken und die Entlassung von bis zu 16.000 Mitarbeitern erreichen. Analysten sind sich jedoch nicht sicher, ob diese Maßnahmen ausreichen, um Ausfälle durch die schwächelnde Nachfrage und den starken Yen zu kompensieren.

"Sony ist nicht in der Lage die gesamte Produktion in Japan stillzulegen, aber etwas derart Drastisches wäre nötig", erklärte Mitsushige Akino von Ichiyoshi Investment Management. Dennoch geht er davon aus, dass Sony entsprechende Pläne in seinem Heimatland nicht durchführen wird.

Wie es heißt, will Sony-Chef Howard Stringer nicht nur ein drastisches Sparprogramm ankündigen, sondern auch den Fokus des Unternehmens von Hardware auf Software verlagern. Hier stößt er dem Bericht nach derzeit jedoch noch auf heftige Gegenwehr durch einige Manager. Vor der Presse wollte sich das Unternehmen bislang nicht zu den Plänen äußern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:10 Uhr THL T9 PRO - Smartphone Intelligente Handy Android 6.0 Bildschirm 5.5'' IPS, MT6737 64bit 1.3GHz Quad-Core, 2GRam, 16GRom, Dual SIM, Dual Kameras, 360°Fingerabdruck 4G/3G/2G -
THL T9 PRO - Smartphone Intelligente Handy Android 6.0 Bildschirm 5.5'' IPS, MT6737 64bit 1.3GHz Quad-Core, 2GRam, 16GRom, Dual SIM, Dual Kameras, 360°Fingerabdruck 4G/3G/2G -
Original Amazon-Preis
92,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,48
Ersparnis zu Amazon 18% oder 16,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden