Telekom: Die "letzte Meile" wird deutlich teurer

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom will zukünftig mehr Geld für die "letzte Meile" kassieren, die so genannte Teilnehmeranschlussleitung (TAL). Die Gebühr soll am 1. April um 23 Prozent von 10,50 Euro auf 12,90 Euro steigen. Der entsprechende Antrag zur Genehmigung der Gebührenerhöhung wurde bereits bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Die Telekom begründete ihre Entscheidung damit, dass die Kosten pro Anschluss gestiegen sind. Zudem verliert man immer mehr Festnetzkunden an die Mobilfunk- und Kabelnetzbetreiber. Zudem werden die Kosten für den sozialverträglichen Personalumbau geltend gemacht, erklärte Vorstand Timotheus Höttges.

Außerdem benötigt die Telekom laut Höttges neue Anreize für weitere Infrastrukturinvestitionen. "Ein zu niedriges TAL-Entgelt entwertet aber die Investitionen der Deutschen Telekom und auch der anderen Netzbetreiber, die beispielsweise in Kabelnetze oder in Glasfaserausbau bis zum Kunden investieren."

Der Bundesverband der Breitbandkommunikation (BREKO), in dem die Konkurrenten der Telekom organisiert sind, sprach sich dagegen für eine Senkung des TAL-Entgelts aus. "Die Absenkung des TAL-Entgelts ist eine wichtige Voraussetzung, um Investitionen in die Netze der nächsten Generation zu ermöglichen", erklärte BREKO-Geschäftsführer Rainer Lüddemann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren175
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden