Intel rechnet im ersten Quartal mit Nettoverlust

Wirtschaft & Firmen Dem Chiphersteller Intel steht womöglich nach über 20 Jahren das erste Quartal bevor, in dem mit einem Nettoverlust gerechnet werden muss. Das geht aus einer internen Mitteilung hervor, die der Nachrichtenagentur Bloomberg vorliegt. Intel-Chef Paul Ottelini bezeichnet die aktuelle Situation als schwierig einschätzbar, da es sehr viele Bedingungen gibt, von denen das Quartalsergebnis abhängt. Erst in der letzten Woche hatte das Unternehmen sein Ergebnis für das vierte Quartal 2008 bekannt gegeben und verzichtete auf eine Prognose für das nächste.

Intern rechnet Intel im laufenden Quartal mit einem Umsatz von 7 Milliarden US-Dollar. Das wären 28 Prozent weniger als im Vorjahr. An seine Mitarbeiter richtete Ottelini die Worte, dass wir in sechs Monaten wieder aufwachen werden und alles ist wieder gut. Einsparungen soll es lediglich bei besonderen Zahlungen geben.

Würde Intel das laufende Quartal mit einem Nettoverlust abschließen, wäre es das erste seit 87 Quartalen. Analysten gehen jedoch davon aus, dass Intel einen Gewinn über 228,9 Millionen US-Dollar einfahren wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Original Amazon-Preis
4,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
2,49
Ersparnis zu Amazon 50% oder 2,50
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden