Intel: Umstieg auf 32 nm hat höchste Priorität

Prozessoren Der Chiphersteller Intel will seine Produktion so schnell wie möglich auf das 32-Nanometer-Fertigungsverfahren umstellen. Das kündigte Stacy Smith, Chief Financial Officer des Unternehmens, an. Demnach soll den dafür benötigten Investitionen höchste Priorität eingeräumt werden, um das Ziel so schnell wie möglich zu erreichen. Die kleine Struktur auf dem Chip ermöglicht nicht nur höhere Leistungen sondern bringt auch Kostenvorteile mit sich.

Zudem erlaubt die Produktion im 32-Nanometer-Verfahren eine höhere Integration von Bauteilen. Vor allem für den System-On-Chip-Markt ist dies wichtig, den Intel zukünftig bedienen will. Daher ist die Umstellung des Fertigungsverfahrens auch eine strategische Entscheidung.

Erst in der letzten Woche musste Intel im Bericht für das vierte Quartal 2008 einen heftigen Gewinneinbruch ausweisen. Demnach ist der Nettogewinn um 90 Prozent eingebrochen. Die Eroberungen von neuen Marktbereichen könnte diese negative Entwicklung in Zukunft kompensieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,40
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden