Der Papst soll eigenen YouTube-Channel erhalten

Musik- / Videoportale Papst Benedikt XVI. soll schon bald die Videoplattform YouTube nutzen, um seine Botschaften in der Welt zu verbreiten. Dazu erhält er einen eigenen Kanal auf der von Google betriebenen Seite. Am Freitag soll die Vereinbarung zwischen Centro Televisivo Vaticano (CTV), Radio Vatikan und Google veröffentlicht werden. Der Termin wurde nicht zufällig gewählt, denn am Samstag ist der Festtag des Heiligen Franz von Sales, dem Patron der Journalisten und Schriftsteller. Er ist für den Welttag der sozialen Kommunikationsmittel verantwortlich.

Auch in diesem Jahr wird der Papst an diesem Tag eine Botschaft verbreiten, die den Titel "neue Technologien, neue Beziehungen" trägt. Im letzten Jahr kritisierte Benedikt XVI. die Gewaltverherrlichung in Videospielen.

Mit Hilfe des neuen YouTube-Kanals sollen die Botschaften des Papstes eine weitere Verbreitung finden. Zudem soll die Plattform auch für kurze Filme und Nachrichten verwendet werden, um die Kommunikation mit den Medien zu verbessern. Außerdem will man die eigenen Inhalte in den Ergebnislisten von Google besser platzieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren83
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden