Conficker: Wurm infizierte bereits 9 Millionen PCs

Viren & Trojaner Der Windows-Wurm "Conficker" verbreitet sich weiterhin rasend schnell über das Internet. Laut den Sicherheitsexperten von F-Secure hat er inzwischen über neun Millionen Rechner infiziert. Erst in der letzten Woche meldete F-Secure rund 2,5 Millionen infizierte PCs. Von einigen Seiten musste sich das Unternehmen Kritik gefallen lassen, da die hohen Zahlen wenig glaubhaft erschienen. Jetzt wurden Details zur Art und Weise der Zählung veröffentlicht. Demnach hat F-Secure ca. 250 der von Conficker kontaktierten Domains registriert und protokolliert die Verbindungen mit.

Zudem überträgt der Wurm die Zahl der erfolgreich infizierten Systeme im HTTP-Header, sobald einer der Server zum Nachladen von Code kontaktiert wird. Auch diese Daten verwendet F-Secure bei seiner aktuellen Schätzung. Bislang kamen jeden Tag mehrere hundert Tausend neue PCs hinzu.

Warum ausgerechnet Conficker so erfolgreich ist, überrascht auch die Experten. Immerhin ist seit drei Monaten ein Patch von Microsoft erhältlich, der die Sicherheitslücke in Windows schließt. Allerdings nutzt Conficker auch schwache Admin-Passwörter aus, um sich über Netzwerkfreigaben zu verbreiten.

Conficker hat die Fähigkeit, Code aus dem Internet nachzuladen. Dazu generiert er über einen Algorithmus verschiedene Domain-Namen - aufgrund der Komplexität ist es kaum möglich, all diese Adresse zu sperren. Die Experten rechnen jetzt mit Angriffen durch ein großes Botnetz, welches von Conficker aufgebaut wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -50% auf Technikprodukte & Gadgets von Start-ups
Bis zu -50% auf Technikprodukte & Gadgets von Start-ups
Original Amazon-Preis
199
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden