MS: Keine Begrenzung bei Windows Mobile-Handys

Windows Phone Ein Bericht der 'New York Times', in dem davon die Rede war, dass Microsoft künftig deutlich weniger Geräte mit dem Handy-Betriebssystem Windows Mobile ausliefern möchte, sorgte Anfang der Woche für Aufsehen. Wie die Kollegen von 'Tams PPC' unter Berufung auf einen Sprecher von Microsoft Österreich melden, ist das Unternehmen im Gespräch mit der US-Zeitung falsch verstanden worden. Man habe nie behauptet, dass man die Zahl der Mobiltelefone mit Windows Mobile einschränken wolle, heißt es.

Stattdessen war die Rede davon, dass man in Zukunft noch enger mit den Hardware-Partnern zusammenarbeiten wolle, um die Qualität des Betriebssystems zu verbessern und Nutzern das bestmögliche Ergebnis liefern zu können. Dies wiederum könne Microsoft zufolge dazu führen, dass manche Hersteller weniger Geräte auf den Markt bringen.

"Die Schlussfolgerung der New York Times, dass Microsoft in Zukunft die Zahl der Handys auf Windows Mobile-Basis deutlich reduzieren wird, ist nicht korrekt", erklärte der Sprecher von Microsoft Österreich. Einen neuen Meilenstein in Sachen Windows Mobile möchte Microsoft in der zweiten Jahreshälfte mit der Veröffentlichung von Windows Mobile 6.5 setzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden