Musikindustrie beklagt anhaltend hohe P2P-Nutzung

Filesharing Weltweit hat es zuletzt zwar große Fortschritte im Musikvertrieb über das Internet gegeben, trotzdem wird noch immer eine hohe Zahl illegaler Downloads verzeichnet. 95 Prozent der über das Internet geladenen Musik stamme nicht aus legalen Quellen, teilte der Branchenverband International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) mit. Auf rund 40 Millionen Downloads wird die Verbreitung über Filesharing und andere Methoden insgesamt geschätzt.

Die aktuellen Zahlen basieren aus der Auswertung verschiedener Studien, die in insgesamt 16 Ländern durchgeführt wurden. Demnach wird nur einer von 20 Songs legal aus dem Internet heruntergeladen. Legale Angebote konnten die Filesharing-Nutzung somit nur in geringem Maße zurückdrängen, hieß es.

Allerdings entwickelte sich das Geschäft im Netz durchaus positiv. Im vergangenen Jahr kletterte der Online-Umsatz der Musikindustrie um 25 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar. Der Anteil der Einnahmen über Internet-Plattformen am gesamten Handelsvolumen der Branche stieg dadurch von 15 auf 20 Prozent.

Platz 1 der weltweiten Download-Charts belegte demnach im letzten Jahr der Track "Lollipop" des Rappers Lil Wayne. Dieser wurde insgesamt 9,1 Millionen mal über das Internet verkauft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren122
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden