iPhone Nano angeblich für den asiatischen Markt

Handys & Smartphones Ursprünglich ging man davon aus, dass Apple zur Macworld ein iPhone Nano vorstellen wollte, welches sich durch eine geringere Größe auszeichnet. Inzwischen sind Analysten der Meinung, dass es sich um spezielles Modell für den asiatischen Markt handeln könnte. So erklärt der Analyst Brian Marshal von Broadpoint AmTech, dass es sich bei dem iPhone Nano um eine vereinfachte Version des aktuellen iPhone 3G handeln soll. Apple will sich damit an den asiatischen, speziell den chinesischen Markt richten. Marshal erfuhr von Apple-Lieferanten, dass AT&T, der exklusive iPhone-Vertriebspartner in den USA, noch keine Muster des iPhone Nano erhalten hat.

Laut einem Bericht der chinesischen Wirtschaftszeitung 'Economic Daily News' werden Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) und United Microelectronic Corporation (UMC) die Chips für das neue Modell fertigen. Spätestens im März wird Apple die entsprechenden Aufträge vergeben. Mit der Vorstellung des iPhone Nano rechnet die Zeitung frühestens im Juni 2009.

Für diesen Termin spricht auch die Tatsache, dass bisher alle neuen iPhone-Modelle in diesem Monat vorgestellt wurden. Als Vertriebspartner in China steht der Provider China Mobile hoch im Kurs. Bereits im letzten Jahr erklärte der CEO Wang Jianzhou, dass er zusammen mit Steve Jobs auf eine baldige Markteinführung des Apple-Smartphones hofft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden