Office '14': Ribbon-Benutzeroberfläche künftig überall

Office Microsoft will mit bei Office 2010 (Codename "14") die Verwendung der neuen Ribbon-Oberfläche auf alle Bereiche des Büropakets ausdehnen. Dies berichtet Microsoft-Spezialist Stephen Chapman unter Berufung auf firmeninterne Dokumente. Der Softwarekonzern hatte die auch unter ihrem Markennamen "Fluent UI" bekannte Benutzeroberfläche mit Office 2007 eingeführt, um die zahllosen Funktionen besser zugänglich zu machen. Noch sind aber nicht alle Client-Anwendungen des Office-Ökosystems damit ausgestattet.


Ribbon-Oberfläche in Office 2007

Wie Chapman nun herausfand, sollen nicht nur die weiteren Client-Programme, sondern auch SharePoint Intranet-Seiten mit der Ribbon-Oberfläche ausgestattet werden. Künftig sollen die Nutzer dadurch auch bei den anderen Anwendungen ihre Aufgaben schneller erfüllen können.

Für die Entwickler und Anbieter von Erweiterungen und Anpassungen der Ribbon-Oberfläche soll es mit Office 2010 zudem neue, einfachere Möglichkeiten zur Umsetzung ihrer Pläne geben. Administratoren bekommen zudem mehr Kontrolle über die Anpassung des Interface, um so bestimmte Funktionen oder ganze Anwendungen zu sperren oder freizugeben.

Link: Office 2010: Test & Screenshots der Vorabversion
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden