CeBIT: Weniger Aussteller wegen Wirtschaftskrise

CeBit Die CeBIT wird in diesem Jahr vermutlich weniger Aussteller verzeichnen als in den Jahren zuvor. Schuld ist die Finanzkrise, die auch an der erfolgreichen IT-Messe ihre Spuren hinterlassen wird. So erklärte der CeBIT-Sprecher Hartwig von Saß heute in München, dass man bereits jetzt ein verändertes Anmeldeverhalten beobachten kann. So haben viele Unternehmen ihre Anmeldung nach hinten verschoben. Im letzten Jahr waren noch 5800 Aussteller nach Hannover gekommen um ihre Produktneuheiten vorzustellen.

Laut dem Branchenverband Bitkom werden auf der diesjährigen CeBIT vom 3. bis 8. März die Zukunft der Internetgesellschaft, umweltfreundliche Technologien sowie neue digitale Dienste für Behörden und Mittelstand im Mittelpunkt stehen. "Top-Themen sind zudem Super-Breitband, mobile Kommunikation und Navigationslösungen", sagte Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer in Berlin.

"Die CeBIT wird zeigen, dass die ITK-Branche der Schlüssel zur Lösung der großen gesellschaftlichen Aufgaben ist", sagte Scheer. "Klimaschutz, Datenschutz und die Modernisierung des Gesundheitssystems sind ohne ITK-Innovationen undenkbar." Die gesellschaftliche Dimension von Hightech wird in diesem Jahr unter dem CeBIT-Leitthema "Webciety" diskutiert. Das Leitthema des vergangenen Jahres, "Green IT", wird dabei abermals eine große Rolle spielen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden