Beförderung: Microsoft wertet Server-Sparte klar auf

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat die Position seines Managers Bob Muglia deutlich aufgewertet. Dies gilt damit auch für die Stellung des Geschäftsbereich im Gesamtkonzern. Muglia - bisher Senior Vice President - darf sich nun als President seiner Sparte bezeichnen. Seine Aufgaben bleiben zwar unverändert, er gehört nun aber zur obersten Riege der Führungskräfte, neben Robbie Bach (Entertainment and Devices, Stephen Elop (Business Division) und Jean-Philippe Courtois (Microsoft International).

Mit der Beförderung wolle man sich einerseits für die Verdienste Muglias für Microsoft erkenntlich zeigen, erklärte Konzernchef Steve Ballmer. Andererseits spiegele sie die deutlich gewachsene Bedeutung der Sparte für das Unternehmen wieder.

Muglia ist seit 1988 bei Microsoft tätig. Im Jahr 2005 übernahm er die Leitung des Server-Segments. Dieses konnte den Umsatz im letzten Quartal von 2,9 Milliarden Dollar auf 3,4 Milliarden Dollar verbessern. Mit der Kombination von Windows Server, SQL Server und Windows Azure will Microsoft außerdem den Grundstein für ein weiteres Wachstum gelegt haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden