Intel und Adobe bringen Flash auf den Fernseher

Multimedia Der Software-Hersteller Adobe und der Chipkonzern Intel arbeiten gemeinsam an einer Umsetzung von Flash für Fernsehgeräte. Sowohl der Flash-Player als auch Flash Lite werden dafür auf Intels Media-Prozessor CE 3100 portiert. Wie die Unternehmen mitteilten, sollen die ersten Chips mit integriertem Flash Lite-Support noch vor der Jahresmitte ausgeliefert werden. Diese können dann beispielsweise in Fernsehgeräten, Blu-ray-Playern, Set-Top-Boxen oder anderen Systemen zum Einsatz kommen.

Den Anwendern würde dies eine Erleichterung bei der Wiedergabe von multimedialen Inhalten aus dem Internet auf ihrem Fernseher bringen. Verschiedene Hersteller haben bereits TV-Geräte mit Internetzugang im Programm oder bringen diese bald auf den Markt.

Der CE 3100 soll nur der erste Prozessor für Unterhaltungselektronik einer ganzen Serie werden. Bisher wurde der Chip unter dem Codenamen Canmore entwickelt. Er arbeitet auch mit Software zusammen, die Yahoo bereitstellt und die Einbindung von Widgets in die Fernsehoberfläche ermöglicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden