Telefon und Internet wurden 2008 um 3,3% billiger

Wirtschaft & Firmen Die Preise für Telekommunikation sind im vergangenen Jahr stärker gesunken als noch 2007. Aus Sicht der privaten Kunden wurden Festnetz, Internet und Mobilfunk im Durchschnitt um 3,3 Prozent billiger. Das vermeldete das Statistische Bundesamt heute. Demnach habe man 2007 lediglich einen Preisrückgang von 0,3 Prozent verzeichnet, worin auch allerdings auch wesentlich die damalige Erhöhung der Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte widerspiegelte.

Der Preisindex im Bereich Festnetz/Internet ging den Angaben zufolge um 3,4 Prozent zurück. Die Entwicklung wurde dabei nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vor allem vom Wettbewerb bei den Komplettangeboten aus Anschluss und Telefonie- sowie Internet-Flatrates vorangetrieben.

Im Mobilfunk gingen die Preise hingegen nur um durchschnittlich 2,3 Prozent nach unten. In den Vorjahren wurde in dem Bereich hingegen stets ein stärkerer Rückgang der Kosten als im Festnetz verzeichnet. 2006 brachen die Preise innerhalb eines Jahres sogar um 9,5 Prozent ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr PUMPKIN 2 Din Autoradio Moniceiver 7 Zoll Android 5.1 Quad Core mit GPS Navigation 1080P Touchscreen Unterstützt DAB+ OBD2 Ohne CD-Laufwerk mit Rückfahrkamera
PUMPKIN 2 Din Autoradio Moniceiver 7 Zoll Android 5.1 Quad Core mit GPS Navigation 1080P Touchscreen Unterstützt DAB+ OBD2 Ohne CD-Laufwerk mit Rückfahrkamera
Original Amazon-Preis
289,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
246,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 43,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden