Microsoft: 48 Terabyte neue Daten für Virtual Earth

Internet & Webdienste Der Software-Konzern Microsoft hat im Dezember ein umfassendes Update seiner Datenbank für den Kartendienst Virtual Earth vorgenommen. Insgesamt 48 Terabyte neuer Daten flossen in den Service ein. Den Angaben des Unternehmens zufolge nahm man ein globales Update der vektorisierten Straßenkarten vor. Außerdem wurden Beschriftungen in französischer, italienischer, deutscher und spanischer Sprache für alle Zoom-Stufen hinzugefügt.

Eine Aktualisierung gab es auch für die Beschriftungen der Straßennahmen in der "Birds Eye"-Ansicht. Dabei handelt es sich um Fotos, die von Städten in einem 45-Grad-Winkel von einem Ultraleichtflugzeug auf aufgenommen wurden.

Microsoft fügte außerdem neues Bild- und Kartenmaterial für 17 weitere Länder hinzu. Dazu gehören verschiedene Staaten des Baltikums, der Balkan-Region, Griechenland und Mexiko.

Bei dem Update handelte es sich um die zweitgrößte Aktualisierung im Lauf dieses Jahres. Im vergangenen Mai hatte Microsoft sogar insgesamt 69,2 Terabyte neuer Daten in den Service geladen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr Logitech G502 Proteus Spectrum RGB Tunable Gaming Mouse (mit 11 programmierbaren Tasten)
Logitech G502 Proteus Spectrum RGB Tunable Gaming Mouse (mit 11 programmierbaren Tasten)
Original Amazon-Preis
63,99
Im Preisvergleich ab
60,90
Blitzangebot-Preis
54,99
Ersparnis zu Amazon 14% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden