Google: Direktlinks zu Informationen in langen Seiten

Internet & Webdienste Zum Jahreswechsel testet der Suchmaschinenbetreiber Google einige neue Features. Darunter finden sich Links zu bestimmten Seitenbereichen und eine verbesserte Korrektur bei Tippfehlern in Suchwörtern. Neben dem Link auf eine Seite bekommen einige Nutzer bereits einen zweiten Verweis angezeigt. Dieser führt direkt zu dem Bereich einer Seite, in dem sich die gesuchte Information befindet. Das soll vor allem bei Angeboten mit längeren Texten, in Wikipedia-Artikeln oder in umfangreichen Foren-Threads das Auffinden von Informationen erleichtern.

Außerdem wird die Fehlerkorrektur bei Suchanfragen verbessert. Google bietet bereits seit längerem einen Hinweis an, wenn die Suchmaschine davon ausgeht, dass der Nutzer sich vertippt hat. Über den Suchergebnissen taucht dann das Feld "Meinten Sie:..." mit dem korrigierten Suchbegriff auf.

Zukünftig bindet Google hier bereits einige Treffer ein, bei denen die richtige Schreibweise bereits berücksichtigt ist. Das soll bei Tippfehlern in der Suchanfrage Zeit sparen, bis man die vermutlich korrekte Information findet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden