24-Zoll-Displays werden 2009 um 25 Prozent billiger

Monitore & Displays LCD-Monitore mit einer Bilddiagonale von 24 Zoll sollen im kommenden Jahr zum Standard werden. Verschiedene taiwanische Hersteller haben bereits eine Senkung der Preise angekündigt, um die Verkaufszahlen zu steigern. Aktuell werden die Modelle noch mit rund 240 Dollar gehandelt. Wie das Branchenmagazin 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen in der Industrie berichtet, sollen zukünftig Preise von etwa 180 Dollar aufgerufen werden. Damit werden die Displays um 25 Prozent billiger.

Trotz der Preissenkung soll die Produktion dabei profitabel erfolgen. Die Hersteller gehen außerdem davon aus, dass sich die Stückkosten durch eine entsprechend höhere Zahl gefertigter Panels weiter reduzieren lässt.

Mit billigeren Geräten ist zuerst in Taiwan zu rechnen. Da die meisten Unternehmen aber auch als Auftragsfertiger für weltweit tätige Anbieter tätig sind, werden sich die Preissenkungen aber voraussichtlich recht schnell auch international auswirken und zu preiswerteren Angeboten führen.

Zuletzt bot Acer in Taiwan ein 23-Zoll-Modell im Rahmen einer Aktion zum Preis von 180 Dollar an. Die Verkaufszahlen sollen dem Vernehmen nach sehr zufriedenstellend gewesen sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden