Playstation 3: Produktionskosten deutlich gesunken

Sony Konsolen Der japanische Elektronikkonzern Sony hat seine Chancen verbessert, mit der Spielekonsole Playstation 3 einen Gewinn zu erzielen. Die Produktionskosten sind seit der Markteinführung deutlich gesunken. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens iSuppli kostete die Fertigung einer Playstation 3 der ersten Generation Mitte 2007 noch 690,23 Dollar. Durch verschiedene Anpassungen an aktuelle Technologien und die Entwicklung des Zulieferermarktes sank der Preis inzwischen auf 448,73 Dollar.

Ein wesentlicher Faktor ist beispielsweise der Einsatz integrierter Chips, die mehrere Funktionen in sich vereinen. Wie iSuppli ausführte, besteht ein Standardmodell so heute nur noch aus 2.820 einzelnen Komponenten. Bei der ersten Fassung waren es noch 4.048.

Sony bietet das Gerät in den USA für rund 400 Dollar an. Die Differenz zu den Produktionskosten soll durch die Lizenzvergabe an Spielehersteller und eigene Zusatzprodukte ausgeglichen werden. Das dies gelingt, ist mit den gesunkenen Fertigungskosten nun durchaus denkbar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden