Google: Smartphone statt Weihnachtsgeld für alle

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google muss sparen und verzichtet in diesem Jahr auf die Zahlung von Weihnachtsgeld. Stattdessen bekommen die rund 20.100 Beschäftigten des Unternehmens ein Smartphone geschenkt. Dabei handelt es sich um das Modell "G1" (Dream) von HTC mit dem Google-Betriebssystem Android. Bisher konnten die Angestellten in jedem Jahr mit rund 1000 US-Dollar Weihnachtsgeld rechnen. Doch die weltweite Finanzkrise hinterlässt auch bei Google Spuren, so dass man in diesem Jahr erstmals alternative Wege in Sachen Gratifikation einschlagen muss.

Sonderzahlungen für besondere Leistungen wird es allerdings weiterhin geben und werden wie üblich zum Anfang des nächsten Jahres ausgezahlt. Entsprechende Blog-Berichte hat Google inzwischen bestätigt.

Das "G1" kommt ohne SIM-Lock daher und ist rund 400 US-Dollar wert. In Ländern, in denen es von den Mobilfunkbetreibern nicht unterstützt wird, beispwielsweise in China und Indien, wird der Betrag ausgezahlt. In einem Rundschreiben an die Mitarbeiter heißt es: "Die gegenwärtige ökonomische Krise verlangt von uns, bei den Ausgaben vorsichtiger zu agieren."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:50 Uhr invoxia Triby tragbares intelligentes Radio mit Telefon und Lautsprecher
invoxia Triby tragbares intelligentes Radio mit Telefon und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
184,22
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
144,22
Ersparnis zu Amazon 22% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden