Nvidia arbeitet an Grafikchips mit GDDR5-Support

Grafikkarten Der GPU-Hersteller Nvidia arbeitet derzeit bereits an neuen Grafikprozessoren, die den neuen Speicherstandard GDDR5 unterstützen. Der GDDR4-Standard wird damit offenbar komplett übersprungen. Das geht aus dem Eintrag des Nvidia-Mitarbeiters Zhenggang Cheng auf LinkedIn, einem Business-Social Network, hervor. Der Hardware-Ingenieur berichtet dort, dass er aktuell an der Frame-Buffer-Simulation für GDDR5 auf verschiedenen Boards arbeitet.

Diese Tätigkeit steht demnach in Verbindung mit einem neuen Grafikchip, der unter dem Codenamen GT214 entwickelt wird. Über diese GPU ist zwar noch nichts Weiteres bekannt, allerdings wird sie sich voraussichtlich an den Mainstream-Markt richten - einen Bereich, dem Cheng auch bisher zuarbeitete.

GDDR4 bot gegenüber dem aktuellen GDDR3-Standard zu geringe Vorteile. ATI stellte die Entwicklung für diesen Standard beispielsweise bereits nach kurzer Zeit weitgehend ein. GDDR5 soll nun Bandbreiten von bis zu 20 Gigabyte pro Sekunde ermöglichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden