NanoTouch-Display lässt sich von hinten bedienen

Monitore & Displays Ein Touchscreen, der auch von der Rückseite bedient werden kann, soll die Nutzung der Technologie auch bei kleineren Displays verbessern. Die Sicht wird so nicht mehr von den Fingern versperrt. Das NanoTouch-Display wurde nun von Microsoft Research vorgestellt. Bei der Entwicklung arbeitete man dabei mit dem in Potsdam ansässigen Hasso Plattner Institut zusammen. Der Prototyp weist eine Bilddiagonale von 2,4 Zoll auf und ist damit so groß wie die meisten Handy-Displays.


Das NanoTouch funktioniert wie jeder herkömmliche Touchscreen auch. Da er sich von hinten bedienen lässt, ist er allerdings nicht auf gewohnte Art und Weise in ein Gerät integrierbar. Das Display kann aber beispielsweise als eigenständiges Gerät genutzt oder in Schmuckstücke und Kleidung integriert werden.

Da das Panel halbtransparent ist, sieht man die Position des Fingers im Hintergrund und kann einzelne Objekte auf dem Bild sehr zielgenau ansteuern, so die Entwickler. Selbst Buttons von wenigen Millimetern Größe sollen sich sehr präzise bedienen lassen, hieß es.

NanoTouch ist eine Weiterentwicklung der LucidTouch-Technologie. Bei dieser setzte Microsoft erstmals eine Bedienung von der Rückseite aus um. Die Display-Größe ließ damals aber eher auf einen Einsatz im UMPC-Bereich schließen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden