Kooperation zwischen Gravis und Karstadt geplatzt

Wirtschaft & Firmen Die Kooperation zwischen Gravis und der Karstadt-Muttergesellschaft Arcandor ist geplatzt. Das geht aus einem Bericht der 'Wirtschaftswoche' hervor. Demnach will sich der Apple-Händler wieder aus den Warenhäusern zurückziehen. In den Städten Lübeck und Düsseldorf lief in der Vergangenheit ein Pilotprojekt. Gravis übernahm dort die Computerabteilung, später sollte auch die Rundfunkabteilung hinzukommen. Allerdings verlief der Versuch nicht erfolgreich, so dass die Kooperation nun geplatzt ist.

So wird sich Gravis Ende Januar 2009 aus den beiden Warenhäusern zurückziehen. Karstadt will die Produkte von Apple dann wieder auf eigene Rechnung verkaufen, bestätigte Arcandor gegenüber der 'Wirtschaftswoche'. Gravis dagegen will weiter expandieren und neben den 30 bestehenden Geschäften bis zu 20 weitere eröffnen. Auch über eine Ansiedlung in Österreich wird nachgedacht.

Gravis ist nach eigenen Angaben der größte Apple-Händler in Deutschland. Erst kürzlich eröffnete das Unternehmen aus den USA seinen eigenen Shop in der Münchener Innenstadt. Karstadt verkauft ebenfalls Produkte aus dem Hause Apple, jedoch sind die Verkaufsflächen nicht an das Design der Marke angepasst.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:50 Uhr Leelbox Q1 PRO Android TV Box Android Box Amlogic S905 64 Bit 2K & 4K HDMI 2.0 Quad Core Android 5.1 Kodi 16.0 mit vorinstallierte Pluggins 1GB RAM 8 GB Flash
Leelbox Q1 PRO Android TV Box Android Box Amlogic S905 64 Bit 2K & 4K HDMI 2.0 Quad Core Android 5.1 Kodi 16.0 mit vorinstallierte Pluggins 1GB RAM 8 GB Flash
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden