Elefantenhochzeit besiegelt: Panasonic kauft Sanyo

Wirtschaft & Firmen Der Elektronikkonzern Panasonic hat am heutigen Freitag die Übernahme seines Konkurrenten Sanyo unter Dach und Fach gebracht. Wie aus einer Aussendung des Konzerns hervorgeht, konnte man sich mit den Sanyo-Investoren einigen. Nach der Zustimmung der drei Großaktionäre von Sanyo, Goldman Sachs, der Investmentbank Daiwa SMBC Securities und der Sumitomo Mitsui Bank (SMBC), übernimmt Panasonic zum Preis von 561 Milliarden Yen (4,3 Milliarden Euro) nun 70,5 Prozent an Sanyo. Ende März 2009 soll die Übernahme abgeschlossen sein.

Durch den Kauf seines kleineren Konkurrenten steigt Panasonic zum weltgrößten Anbieter von wiederaufladbaren Batterien auf und macht auch dem umsatzstärksten japanischen Unternehmen Hitachi Konkurrenz. Mit der Übernahme von Sanyo will Panasonic auch seine Umstrukturierung weiter vorantreiben.

Nachdem der Umsatz mit Plasma-Fernsehern zuletzt eingebrochen war, hat sich das Unternehmen auf die Suche nach neuen Wachstumsmärkten gemacht. Mit dem Kauf von Sanyo steigt man nun in die ertragreichen Märkte für Solarzellen und Lithium-Ionen-Batterien ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:10 Uhr Leagoo Elite 5 Lite (KIICAA POWER) - 5,0 Zoll 3G Smartphone, Android 7.0 Quad Core 2GB+16GB, Dual Heck Kameras 5MP+8MP & Front 5MP, 4000mAh, Dual SIM, Fingerabdruck Scanner, Entriegelte Handy, GoldLeagoo Elite 5 Lite (KIICAA POWER) - 5,0 Zoll 3G Smartphone, Android 7.0 Quad Core 2GB+16GB, Dual Heck Kameras 5MP+8MP & Front 5MP, 4000mAh, Dual SIM, Fingerabdruck Scanner, Entriegelte Handy, Gold
Original Amazon-Preis
69,89
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
59,40
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden