Berliner Philharmoniker eröffnen Digital Concert Hall

Musik- / Videoportale Die Berliner Philharmoniker, eines der bekanntesten Orchester der Welt, haben heute ihre "Digital Concert Hall" eröffnet. Zukünftig können hier Mitschnitte von Konzerten abgerufen und Auftritte live angesehen werden. Mehrere Konzerte wurden bereits aufgezeichnet und können abgerufen werden. Ab Anfang Januar wird es auch Live-Übertragungen von Auftritten unter der Leitung des Dirigenten Simon Rattle geben. Je nach Internet-Anbindung kann man unter verschiedenen Streams wählen - angefangen bei 500 kBit/s bis hin zu 3.000 kBit/s für HD-Video mit Ton in CD-Qualität.

Rund 30 Übertragungen pro Jahr sind geplant. Die Aufnahmen werden von einem relativ kleinen Team von drei Mitarbeitern ins Netz gebracht. Diese Steuern aus einem Regie-Raum sechs fernsteuerbare Kameras im Konzertsaal. Die Investitionen für das Projekt sollen im siebenstelligen Bereich liegen.

Da man auf sehr hohe Qualität setzt, ist der Empfang auch nicht ganz billig. Für einzelne Live-Konzerte wird man rund zehn Euro zahlen. 150 Euro soll ein Zugang für die gesamte Konzertsaison kosten. Allerdings wird es auch einige kostenlose Angebote geben, wie die Auftritte zu Silvester, das Europakonzert am 1. Mai und das Abschlusskonzert in der Berliner Waldbühne unter freiem Himmel.

Weitere Informationen: Digital Concert Hall
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden