Micron und Sun: Flash mit 1 Million Schreibzyklen

Speicher Der Chiphersteller Micron Technology hat gemeinsam mit Sun Microsystems eine neue Technologie für Flash-Speicher entwickelt, die zu einer deutlich größeren Lebensdauer der Chips führen soll. Die Speicherzellen der neuen Bauelemente sollen etwa eine Million mal neu beschrieben werden können. Herkömmliche Single-Level-Cell (SLC)-Chips garantieren in der Regel nur 100.000 Schreibzyklen. Das teilten die Unternehmen gestern mit.

Durch die größere Robustheit der neuen Flash-Speicher sollen sie sich vor allem für den Einsatz in SSDs für Server besser eignen. Zu den denkbaren Einsatzgebieten gehören den Angaben der Partner zufolge transaktionsintensive Anwendungen wie Storage-Systeme, Disk-Caches oder Netzwerkgeräte.

Micron hat die Produktion bereits gestartet und liefert derzeit erste Muster mit 32 Gigabit Kapazität an Hardware-Hersteller aus. Im ersten Quartal 2009 will man die Massenproduktion aufnehmen. Sun will die neuen Bauelemente bereits in Kürze in seinen Servern einsetzen, die aktuell bereits mit Flash-Komponenten ausgestattet sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden