China: ARM-basierte Netbooks ab 100 Euro kommen

Notebook In China beginnen Auftragshersteller derzeit mit der Produktion von preiswerten Netbooks, die mit ARM-Prozessoren ausgestattet sind. Diese werden allerdings vorerst nur für den lokalen Markt produziert. Im Januar oder Februar kommen die ersten Geräte mit einer Bilddiagonale von 7 Zoll auf den Markt. Diese sollen für rund 100 Euro zu haben sein. Die Produktionskosten liegen bei etwa 60 Euro, berichtet das taiwanische Branchenmagazin 'DigiTimes' unter Berufung auf chinesische Medien.

In Vorbereitung befindet sich außerdem ein Rechner mit 10-Zoll-Display. Dieser soll für 120 Euro in den Handel kommen. Da die Systeme mit ARM-Prozessoren ausgestattet sind, ist es allerdings nicht möglich, diese mit herkömmlichen Windows-Systemen auszustatten.

Statt dessen werden die Netbooks mit Windows CE bestückt. Zur Software-Ausstattung gehören dabei Office-Programme, ein Browser und ein E-Mail-Client. Wer eine breitere Software-Ausstattung benötigt, wird allerdings nachträglich auch Linux installieren können.

In den ersten verfügbaren Geräten werden Prozessoren auf Basis der ARM9-Architektur zum Einsatz kommen. Diese arbeiten mit Taktfrequenzen von 300 Megahertz. Aber auch der Betrieb mit ARM11-Chips mit 500 Megahertz ist möglich. Gefertigt werden die CPU von chinesischen Halbleiter-Produzenten, die entsprechende Lizenzen bei ARM erworben haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden