E-Plus zieht nach: EDGE wird ab 2009 unterstützt

Mobiles Internet Der Mobilfunkbetreiber E-Plus hat angekündigt, sein Mobilfunknetz im nächsten Jahr auszubauen. Demnach will man bis Ende 2009 den Mobilfunkstandard EDGE unterstützen und Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 240 KBit/s ermöglichen. In Hamburg hat das Unternehmen bereits den Testbetrieb aufgenommen. Die anderen großen Netzbetreiber haben ihren Netzausbau bereits weitgehend abgeschlossen. Den Anfang machte T-Mobile im Vorfeld der Veröffentlichung des ersten iPhones. Das Apple-Smartphone unterstützte damals lediglich diesen Datenstandard.

EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) ist vor allem für Regionen interessant, in denen der UMTS-Standard nicht zur Verfügung steht. Diese Fläche lässt sich mit Hilfe von EDGE wesentlich leichter erschließen, da keine aufwändigen Hardware-Aufrüstungen erforderlich sind. Die Übertragungsgeschwindigkeiten können im Vergleich zu GPRS trotzdem deutlich gesteigert werden.

T-Mobile kündigte erst im August auf der IFA an, dass die maximale Bandbreite bei EDGE von 220 auf 260 KBit/s erhöht werden soll. Vodafone unterstützt EDGE bereits seit dem letzten Jahr, O2 zog im September 2008 nach. Auch hier soll das Netz bis Ende 2009 vollständig ausgebaut sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Tipp einsenden