XFX bringt ab 2009 auch ATI-Grafikkarten heraus

Grafikkarten Der Grafikkarten-Hersteller XFX wird ab dem kommenden Jahr auch Produkte auf Basis von ATI/AMD-GPUs anbieten. Damit schert ein weiterer Produzent aus dem Kreis der Exklusivpartner von Nvidia aus. Das Unternehmen werde zukünftig Grafikprozessoren der beiden großen Hersteller anbieten, will das Online-Magazin 'Fudzilla' erfahren haben. EVGA verbleibt damit der letzte größere Anbieter, der noch ausschließlich auf GPUs von Nvidia setzt.

Die Entscheidung von XFX dürfte mehrere Gründe haben, die letztlich aber zusammen für schlechter werdende Geschäftsvoraussetzungen sorgen. So rechnet man ohnehin mit sinkenden Absatzzahlen, wenn sich die Wirtschaftskrise verstärkt in den Geldbörsen der Endkunden niederschlägt.

Außerdem sind die Gewinnmargen derzeit recht gering. Weiterhin hat ATI deutlich Aufgeholt und setzt Nvidia mit einem attraktiven Verhältnis zwischen Leistung und Preis unter Druck. Binnen eines Quartals stieg so der Marktanteil der AMD-Sparte von 35 auf 40 Prozent, was sich von den Grafikkarten-Herstellern kaum noch ignorieren lässt.

WinFuture Preisvergleich: ATI-Radeon
WinFuture Preisvergleich: Nvidia GeForce
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden