Gerücht: Electronic Arts will Need for Speed einstellen

PC-Spiele Der Publisher Electronic Arts will die Rennspiel-Serie "Need for Speed" einstellen. Das berichten diverse US-Magazine. Eine Bestätigung seitens der Entwickler liegt allerdings noch nicht vor. Erst vor wenigen Tagen kündigte Electronic Arts an, divese Spiele einstellen zu wollen. Auch Mitarbeiter müssen entlassen werden, um Kosten einzusparen. Bereits im letzten Quartal musste das Unternehmen einen Verlust über 310 Millionen US-Dollar hinnehmen - für das aktuelle Quartal wurde bereits eine Gewinnwarnung herausgegeben.

Nachdem die letzten Teile der NfS-Serie weniger erfolgreich waren, wäre dieser Schritt nur die logische Konsequenz. Zwar hat Need for Speed bereits eine sehr lange Geschichte, doch ob dies reicht, um das Spiel vor der Einstellung zu retten, ist fraglich. Angeblich sollen bereits alle laufenden Entwicklungsarbeiten eingestellt worden sein. Damit wäre "Undercover" der letzte NfS-Teil gewesen.

Analysten hatten in den letzten Tagen davor gewarnt, dass dem Publisher Electronic Arts schwere Zeiten bevorstehen. Allerdings soll nicht die aktuelle Wirtschaftskrise daran Schuld sein. Stattdessen hat sich das Unternehmen selbst geschadet, indem die Qualität der Spiele in der Vergangenheit immer weiter abgenommen hat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Need for Speed im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden