Intelligenter Autoschlüssel gegen Handys am Steuer

Forschung & Wissenschaft Mit "Key2SafeDriving" haben Forscher an der University of Utah ein neues System entwickelt, dass die Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer stark einschränken soll. Der wichtigste Bestandteil des Systems ist ein intelligenter Autoschlüssel. "Der Schlüssel zu sicherem Autofahren ist, Ablenkung zu vermeiden", ist sich Xuesong Zhou, Mitentwickler von "Key2SafeDriving" sicher. Der Autoschlüssel sendet beim Starten des Wagens ein Signal an das Mobiltelefon, welches dadurch in den "Fahrmodus" geschaltet wird und daher nicht genutzt werden kann.


Bei dem System kommt ein Gerät zum Einsatz, welches den Autoschlüssel umfasst und über Bluetooth oder RFID Signale an das jeweilige Mobiltelefon sendet. Wird der Schlüssel genutzt um das Auto zu starten, können über das Mobiltelefon nur noch Notfallnummern, oder vorher freigegebene Rufnummern genutzt werden.

Das Mobiltelefon selbst kann erst wieder in vollem Umfang genutzt werden, wenn der Autoschlüssel wieder aus dem Zündschloss entfernt wurde und sich im "Key2SafeDriving"-Gerät befindet. Pro Autoschlüssel sollen die Kosten bei weniger als 50 US-Dollar liegen. Ob ein Marktstart auch hierzulande geplant ist, ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren143
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden