Seagate verkürzt Festplatten-Garantie auf drei Jahre

Speicher Der Festplattenhersteller Seagate verkürzt die Garantiedauer bei einzeln verkauften Geräten ab Januar 2009 von bisher fünf auf dann nur noch drei Jahre. Damit gleicht man sich den bei anderen Herstellern üblichen Gepflogenheiten an. Die Änderung der Garantieregelungen betrifft einzeln verkaufte Festplatten von Seagate, die für die Verwendung in Elektronikgeräten, Notebooks und Speicherprodukten gedacht sind und über autorisierte Händler vertrieben werden. Enterprise-Produkte und die externen Festplatten von Maxtor und Seagate sind nicht betroffen.

Zu den Serien, für die Seagate künftig nur noch drei Jahre Garantie bietet gehören Barracuda 7200, DiamondMax, Momentus 5400 und 7200, Pipeline HD und HD pro, DB35 und LD25 5400. Die geänderte Garantiezeit gilt für alle Laufwerke, die nach dem 3. Januar 2009 ausgeliefert werden.

Seagate will durch die Verkürzung der Garantiedauer offenbar Kosten sparen. Das Unternehmen passt sich nach eigenen Angaben damit den Marktgegebenheiten an. In 95 Prozent aller Fälle soll die dreijährige Laufzeit aber vollkommen ausreichen. Viele Kunden hatten bisher Seagate-Festplatten gewählt, weil die fünfjährige Garantie für sie eine zusätzliche Absicherung darstellte.

Weitere Informationen: Seagate Warranty Change FAQ

WinFuture Preisvergleich: Seagate-Festplatten
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden