IE8: Neue Funktionen sollen Behinderten helfen

Browser Microsoft stattet die kommende Version 8 seines Browsers Internet Explorer mit zusätzlichen Funktionen aus, die behinderten Nutzern die Internet-Nutzung deutlich leichter machen sollen. So kommt mit "Caret Browsing" ein Feature hinzu, dass die Navigation mit der Tastatur stark verbessern soll, teilte das Unternehmen mit. Anwendern mit motorischen Störungen, die nur schlecht mit einer Maus umgehen können, will man so helfen. Dafür wird ein Cursor eingeblendet, der ähnlich wie in einer Textverarbeitung durch die Inhalte bewegt werden kann.

Eine zweite Funktion ist "Adaptive Zoom" zur vergrößerten Darstellung für Sehbehinderte. Im Gegensatz zur herkömmlichen Zoom-Funktion wird die Webseite nicht einfach größer dargestellt. Statt dessen wird sie bereits vor der Anzeige auf dem Bildschirm komplett so gerendert, dass die Inhalte zwar besser erkennbar sind, es aber nicht notwendig ist, seitwärts zu scrollen.

Mit "High DPI" will Microsoft außerdem die Darstellung von Bildern verbessern, wenn diese vergrößert werden. Dafür wird die Zahl der Bildpunkte pro Zoll zur besseren Hochrechnung herangezogen. Die neuen Features werden bis zur Fertigstellung der Final-Version eingefügt. Der fertige Internet Explorer 8 kommt voraussichtlich Anfang 2009 heraus. Derzeit soll sich der erste Release Candidate im Test befinden.

Magazin: Internet Explorer 8 Beta 2 - Die Neuerungen im Überblick
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden