Internet Explorer 8 RC1 wird getestet: Neuerungen

Favoritenleiste verbessert
Der Internet Explorer 8 verfügt inzwischen über eine Favoritenleiste oberhalb der Tab-Leiste, wie sie zum Beispiel bei Firefox schon länger vorhanden ist. Microsofts Interpretation dieser Funktion war bisher jedoch etwas hakelig, gerade wenn man eine große Zahl von Lesezeichen beziehungsweise Favoriten-Links ablegen wollte.


In der neuen Build gibt es nun entscheidende Verbesserungen, die den Umgang mit der Favoritenleiste wesentlich komfortabler machen. So ist die Zahl der Einträge nicht mehr begrenzt - der Nutzer kann so viele Favoriten aufnehmen wie er möchte. Damit er dabei nicht die Übersicht verliert, lässt sich die Darstellung der Lesezeichen verändern.


Der Anwender hat die Wahl zwischen der Standard-Einstellung "lang" und einer "kurzen" Variante, bei der das Favicon und die ersten fünf Zeichen des Namens angezeigt werden. Außerdem kann er den Text ganz abschalten, so dass nur noch die Icons verbleiben. Auf diese Weise lassen sich fast beliebig viele Bookmarks in der Favoritenleiste unterbringen.

"Porno-Modus" komfortabler
Der auch als "Porno-Modus" bezeichnete neue Surf-Modus "InPrivate Browsing" wird von Microsoft weiter verbessert. Die verschiedenen Eigenschaften dieser Funktion werden erweitert, was sich unter anderem in der Einführung einer leicht erreichbaren Schaltfläche zum Ein- und Ausschalten des so genannten InPrivate Blocking äußert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden