USA: Kostenloser SMS-Versand über Google Mail

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google testet in den USA eine neue Funktion für den Webmailer Google Mail, die es ermöglicht, SMS-Nachrichten kostenlos zu verschicken. Jeder Nutzer erhält seine eigene Telefonnummer, berichtet 'Cnet'. Der so genannte GMail SMS-Chat lässt sich über den Labs-Bereich in den Einstellungen des Webmailers aktivieren. Dabei handelt es sich um einen Bereich, in dem Google neue Funktionen testet, bevor sie auf die Allgemeinheit losgelassen werden. Bereits vor einigen Wochen startete der Betatest, doch die Funktion musste zurückgezogen werden, da es zu Problemen kam.

Um den Dienst nutzen zu können, muss lediglich eine Mobilfunkrufnummer in das Chat-Fenster eingegeben werden. Der Empfänger erhält die Nachricht anschließend von einer Rufnummer mit dem Area-Code 406. Bei Google freut man sich darüber, dass diese Ziffern auf einem Handy für die Zeichen "G0O" stehen. Die Rufnummer des Absenders ist eindeutig, so dass der Empfänger problemlos antworten kann, auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Bei der Nutzung sollte jedoch beachtet werden, dass der SMS-Chat für den Handynutzer im Regelfall Kosten verursacht. Der Google-Mail-Nutzer dagegen kann beliebig viele SMS-Nachrichten verschicken. Ob ein derartiger Dienst auch in Deutschland geplant ist, gab der Suchmaschinenbetreiber nicht an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden