Google testet Aufgabenverwaltung für Mail-Dienst

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen kostenlosen Mail-Dienst "Google Mail" um eine neue Funktion erweitert. Ab sofort lässt sich über den Bereich "Labs" eine Aufgabenverwaltung aktivieren. Über einen Link im linken Navigationsbereich lässt sich der Aufgabenplaner aufrufen. Er wird daraufhin in Form eines kleinen Fenster direkt in Google Mail integriert. Es ist aber auch möglich, ein separates Popup-Fenster zu nutzen. Die zu erledigen Aufgaben lassen sich direkt eintragen. Erst nach einem Klick auf "Edit Details" lassen sich ein Datum sowie Notizen angeben.

Die eingetragenen Aufgaben werden erst sichtbar, wenn der Aufgabenplaner aufgerufen wird. Eine direkte Integration in die Oberfläche von Google Mail gibt es noch nicht. Ob ein derartiges Feature für die Zukunft geplant ist, geben die Entwickler nicht an.

Um die neue Funktion zu testen, muss sie zuerst über den Bereich "Labs" aktiviert werden. Diesen findet man nur, wenn die Oberfläche auf englisch umgestellt wird. Anschließend wird der Testbereich im Menü "Settings" sichtbar. Dort lassen sich auch viele weitere Funktionen testen, beispielsweise Fotos im Chat und anpassbare Tastenkürzel.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden