AMD: Intel blockt Untersuchung der EU-Kommission

Recht, Politik & EU Die EU-Kommission führt seit geraumer Zeit ein Wettbewerbsverfahren gegen den Chiphersteller Intel, da dieser versucht haben soll, seinen Konkurrenten AMD durch illegale Absprachen vom Markt zu drängen. Bei AMD ist man sich sicher, dass Intel nun absichtlich die Untersuchungen der EU-Kommission blockiert. Zu diesem Schluss kam Jens Drews, Director of Government Relations bei AMD für die Regionen Europa, Afrika und den Nahen Osten in der vergangenen Woche.

Ein Einspruch, den Intel im Oktober vor Gericht eingelegt hatte, um weitere Akteneinsicht und mehr Zeit zu fordern, sei "nur ein weiterer Versuch von Intel, die Gerichtsverhandlung weiter zu verzögern", erklärte Drews. Intel selbst wies die Anschuldigungen mittlerweile von sich.

Man versuche auf gar keinen Fall die Verhandlung hinauszuzögern, teilte Intel-Sprecher Robert Manetta mit. Dem Chiphersteller wird vorgeworfen, Druck auf PC-Hersteller und Einzelhändler ausgeübt zu haben um damit den Verkauf von AMD-Prozessoren zu verhindern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden