Revolution im Web? Sun veröffentlicht JavaFX 1.0

Entwicklung Mit einer deutlichen Verspätung hat das Unternehmen Sun am gestrigen Donnerstag seine Skriptsprache JavaFX in der Version 1.0 veröffentlicht. Damit lassen sich so genannte Rich Internet Applications erstellen. Eine erste Beta wurde bereits 2007 auf der JavaOne-Konferenz gezeigt. Die zum Download bereitgestellte Entwicklungsumgebung basiert auf der IDE NetBeans 6.5 und enthält einen Compiler, Laufzeittools sowie diverse Bibliotheken. Wer weiterhin auf Eclipse setzen möchte, muss das mitgelieferte Plugin installieren.

Ein wichtiger Bestandteil ist der Java Desktop, der auf der Java SE 6 (Update 10) basiert. Java-Applets lassen sich einfach via Drag&Drop auf den Desktop ziehen und dort wie eine gewöhnliche Anwendung ausführen. Mit Hilfe der so genannten JavaFX Production Suite können auf einfachste Weise externe Inhalte in die eigenen Anwendungen eingebunden werden, beispielsweise Aufgaben aus Photoshop oder Illustrator.

JavaFX steht ab sofort für Windows und MacOS X zum Download bereit. Eine Version für Linux und Solaris soll in der Zukunft folgen. Zudem hat Sun eine Vorabversion für mobile Gerät zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen & Download: JavaFX.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden