PC-Hersteller kürzen Auftragsvolumen um 50 Prozent

Desktop-PCs Zahlreiche große PC-Hersteller, darunter Hewlett-Packard, Dell, Acer und ASUS haben angekündigt, ihr Auftragsvolumen im 1. Quartal deutlich zu kürzen. Schuld daran ist den Unternehmen zufolge die aktuelle Wirtschaftskrise. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf firmennahe Kreise berichtet, wird HP das Auftragsvolumen gegenüber dem ersten Quartal 2008 um rund 50 Prozent senken. Bei Konkurrent Dell soll das Auftragsvolumen um 50 bis 60 Prozent gekürzt werden und bei ASUS um etwa 40 bis 50 Prozent.

Ursprünglich, so der Branchendienst, sei man davon ausgegangen, dass Hewlett-Packard und Dell ihre Aufträge kombinieren würden, um Kosten zu senken. Dabei hätte man auch die Zahl der Vertragsfertiger deutlich reduzieren können, so der Gedanke dahinter.

Auch wenn die Verkaufszahlen auf dem PC- und Notebook-Markt wegen der Wirtschaftsflaute vorerst einen deutlichen Einbruch verzeichnen werden, geben sich die Hersteller für das Gesamtjahr 2009 wieder etwas optimistischer. Bereits für das zweite Halbjahr 2009 rechnet man wieder mit steigenden Absatzzahlen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr TP-Link 8-Port-Gigabit TL-SG108PE Easy-Smart-Switch (4 PoE-Ports, 10/100/1000Mbit/s-RJ45-Ports)
TP-Link 8-Port-Gigabit TL-SG108PE Easy-Smart-Switch (4 PoE-Ports, 10/100/1000Mbit/s-RJ45-Ports)
Original Amazon-Preis
67,89
Im Preisvergleich ab
62,19
Blitzangebot-Preis
54,99
Ersparnis zu Amazon 19% oder 12,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden