1.000.000.000 Mäuse: Logitech feiert Meilenstein

Peripherie & Multimedia Der Peripheriegerätehersteller Logitech feiert die Auslieferung der milliardsten Maus aus eigener Produktion. Wie das Unternehmen mitteilte, sei kürzlich die 1-Milliarden-Marke durchbrochen worden. Die Firma produziert schon seit den 1980er Jahren Computer-Mäuse. Logitech wurde 1982 in der Schweiz gegründet und konnte schon kurze Zeit später gute Beziehungen zur amerikanischen Computerindustrie knüpfen. 1985 kam die erste Logitech-Maus in den Handel. Bis 1996 wurden insgesamt 100 Millionen Eingabegeräte dieser Art von dem Unternehmen verkauft.


Im Jahr 2003 konnte dann bereits die 500-Millionen-Marke erreicht werden. Heute sind die Mäuse der Schweizer in über 100 Ländern erhältlich und gehen im Durchschnitt täglich 376.000 Mal über den Ladentisch - insgesamt 7,8 Millionen Mal im Monat. Den Anfang machte 1982 die Logitech P4 Mouse, die auf dem obigen Bild zu sehen ist.

Als Logitech in diesem Jahr seine erste Maus vorstellte, gründete Microsoft gerade erst seine Hardware-Sparte. 1984 konnte man bereits einen bedeutenden OEM-Vertrag mit dem PC-Hersteller Hewlett-Packard abschließen und übernahm die Fertigung der so genannten HP Mouse. Das Modell mit seinen zwei Buttons war der Anfang einer langen Tradition der Kooperation mit großen Herstellern, die seither Logitech-Produkte unter eigenem Namen anbieten.

Logitech kann natürlich ebenfalls einige technologische Neuerungen für sich beanspruchen. Unter anderem entwickelte das Unternehmen die weltweit erste Laser-Maus. Schon 1991 hatte man mit dem Logitech MouseMan Cordless die erste Funkmaus mit RF-Technik auf den Markt gebracht.


Für die Zukunft sieht man bei Logitech einen Trend zu einer weiteren Spezialisierung der Eingabegeräte. Zwar blieben Maus und Tastatur der Maßstab in Sachen Produktivität, doch im "Digitalen Zuhause" und wegen immer neuer Unterhaltungstechnologien ergeben sich angeblich neue Möglichkeiten zur Interaktion mit dem Computer.

Um die Auslieferung der milliardsten Maus zu feiern, soll ihr Weg von der Fertigungsstraße zum Nutzer im Firmenblog von Logitech nachverfolgt werden. Letztlich will man zusammen mit den Kunden herausfinden, wo die Logitech-Maus Nummer 1.000.000.000 landet.

WinFuture Preisvergleich: PC-Mäuse von Logitech
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden