Aktivierung für DVDs, Blu-rays und Spiele gefordert

Wirtschaft & Firmen Wenn es nach dem Handelsverband Entertainment Merchant Association (EMA) geht, müssen optische Datenträger in Zukunft grundsätzlich aktiviert werden. Damit will man vor allem den Ladendiebstahl eindämmen. Die Pläne des US-Handelsverbands sehen vor, dass die Datenträger nach dem Kauf an der Kasse freigeschaltet werden müssen. Betroffen wären DVDs, Blu-ray-Discs und Videospiele. Die EMA hat in den USA einen großen Einfluss, denn die Mitglieder der Vereinigung sorgen für einen Jahresumsatz von rund 33 Milliarden US-Dollar.

Ohne eine Aktivierung nach dem Kauf sollen sich die Datenträger nicht verwenden lassen. Welche Technolgie der Handelsverband zum Schutz einsetzen will, ist bislang nicht bekannt. Es soll sich jedoch um eine Art Chip handeln, der eine Händler-ID sowie eine eindeutige Datenträger-ID enthält. Diese Nummern werden in mehreren Datenbanken erfasst, unter anderem beim Händler und beim Hersteller, heißt es in den Anforderungen.

Die Aktivierung des optischen Speichermediums soll sich beliebig oft durchführen und rückgängig machen lassen. Damit will man garantieren, dass der Schutzmechanismus ein ganzes Produktleben lang verwendet werden kann. Die Käufer einer DVD, Blu-ray-Disc oder eines Videospiels sollen über einen Vermerk auf der Verpackung auf die Aktivierung aufmerksam gemacht werden. Wird das Produkt nicht bezahlt bzw. aktiviert, macht es mit einem akustischen Signal auf sich aufmerksam, sobald das Geschäft verlassen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren139
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr MEDION WLAN Internet-Radio, farbiges 2,4' TFT Display
MEDION WLAN Internet-Radio, farbiges 2,4' TFT Display
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,95
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden